Au bord du Lac d'Esparron-de-Verdon

Winterwochen in Esparron

20151030_094613Stefanie Hölk war im Winter in Esparron und das ist ihr Bericht.

Lieber Herr Marx,
hier sind sie nun (endlich) meine Zeilen über die Winterwochen – ich hätte noch einiges mehr schreiben und auch beschreiben können, weil ich durch das Schreiben, wieder so sehr in das wundervolle Erleben eingetaucht bin…angefangen bei dem Frühstück mit Sonnenschein auf dem Esstisch bis hin zu den gemütlichen Abendstunden.
Ich wollte gar nicht so viel ‘Werbung’ machen, aus Sorge, dass ich diesen Herbst keinen Platz mehr bekomme bei Ihnen 😉

“Um es gleich vorwegzunehmen: von Winterwochen kann überhaupt nicht die Rede sein.

20151030_080309Vielmehr war das für mich wie eine kleine Verlängerung des Sommers oder eher ein Zurückholen (ich lebe in Norddeutschland), wenn Ende Oktober noch ‚Bikini-Wetter‘ ist, auch wenn der See dann doch zu erfrischend für ein Vollbad gewesen ist…

Insgesamt habe ich einen halben Tag lang ‚echtes Herbstwetter‘ erlebt, mit Sturm, Blitz und Regen und ansonsten jede Menge Sonnenschein UND Wärme – und das schließt das Haus (Parents) mit ein, welches nach dem ersten Tag durch die Fußbodenheizung so wunderbar gewärmt und beheizt war, dass der schöne Kamin nur am ersten Tag und die Nacht hindurch genutzt wurde – also auch hier: Barfußlaufen wie im Sommer ;-).

Ich hatte mir schon seit Langem gewünscht, einmal zu einer anderen Jahreszeit hier zu sein als ausschließlich im Sommer und nun habe ich diese Gegend mit ihrer wunderschönen Laubfärbung endlich einmal gesehen – und wie mir erzählt wurde, ist das auch etwas Besonderes in diesem Jahr gewesen, da die große Hitze im Sommer den Bäumen und Sträuchern derart zugesetzt hat, dass es tatsächlich keine Färbungen gegeben hat in den vergangenen Jahren.

20151101_100758Ich habe vor allen Dingen diese Ruhe und Stille um den See herum wie auch in den allermeisten Orten sehr genossen. Fast wie ausgestorben waren diese im Sommer sonst so überfüllten Orte und Dörfer und auf den Märkten waren kaum mehr Touristen – ein völlig neues Erleben – auch wenn das bedeutete, dass ich hier und dort auf einen Café verzichten musste, weil eben vieles einfach geschlossen hatte – abgesehen von Laurent, Koch und Besitzer des “Café Paris-London“ , der immerhin noch bis Mitte November geöffnet hatte!

Ich kannte Esparron bisher nur aus vielen Sommerurlauben mit meinen 4 Kindern und wir haben es jedes Mal wieder aufs Neue so sehr genossen! Doch wusste ich schon bei meiner Rückkehr im November: diese ‚Winterwochen‘ will ich auf jeden Fall wieder erleben!

 


Welcome to the wonderful village of Esparron-de-Verdon in Provence, France.

HomeAway Property